Überblick: So lassen sich die Steuern kategorisieren

Als Schüler habe ich mich oft gefragt, wie ich all den Erwachsenen-Kram meistern soll. Meine Eltern haben immer irgendwas von Steuern und Versicherungen erzählt. Hier wurde ein Beitrag erhöht, da wird quartalsweise irgendwas abgebucht und ein Mal im Jahr erwartet einen der Stress der Einkommensteuererklärung.

Aber irgendwie wächst man in die Machenschaften der deutschen Bürokratrie rein und fast alles läuft vollkommen automatisiert ab. Krankenversicherungsbeiträge werden direkt vom Bruttogehalt abgezogen und auch für Steuerabgaben muss ich aktiv nichts unternehmen.

Als Angestellter hat alles also seine Ordnung und der Aufwand hält sich in Grenzen. Doch wer einen Blick über den Tellerrand hinaus wagt, sieht, dass es da noch weitaus mehr gibt. Bundessteuern, Ländersteuern, Gemeindesteuern, Feuerschutzsteuer, Luftverkehrsteuer und und und. Wir haben uns auf den Allerwertesten gesetzt und alle Abgaben in einer Übersicht zusammengefasst.

Einteilung

Das Bundesministerium für Finanzen teilt sämtliche Steuern in 3 große Bereiche ein. Zum einen werden Abgaben nach der Ertragskompetenz geordnet und zum anderen wird in Besitz- und Verkehrsteuern sowie Zölle und Verbrauchsteuern unterschieden.

Einteilung nach Ertragskompetenz (Verteilung der Steuererträge zwischen Bund,
Ländern und Gemeinden) in:

  • Bundessteuern
  • Ländersteuern
  • Gemeinschaftsteuern
  • Gemeindesteuern
  • Küchensteuern
Keine Steuertipps mehr verpassen

Besitz- und Verkehrsteuern

Des Weiteren lassen sich die diversen Steuerarten in Besitz- und Verkehrsteuern einteilen.

Zu den Besitzsteuern gehören:

  • Einkommensteuer mit Lohn- und Kapitalertragsteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Solidaritätszuschlag
  • Gewerbesteuer
  • Kirchensteuer
  • Erbschaftsteuer
  • Grundsteuer

Zu den Verkehrsteuern gehören:

  • Umsatzsteuer
  • Grunderwerbsteuer
  • Kraftfahrzeugsteuer
  • Luftverkehrsteuer
  • Rennwett- und Lotteriesteuer
  • Spielbankabgabe
  • Versicherungsteuer
  • Feuerschutzsteuer

Zölle und Verbrauchsteuern

Es gibt zudem noch weitere Varianten, wie der Staat Gelder eintreibt.

Dazu gehören:

  • Zölle für Ein- und Ausfuhren

Verbrauchsteuern:

  • Alkopopsteuer
  • Biersteuer
  • Branntweinsteuer
  • Energiesteuer
  • Kaffeesteuer
  • Schaumweinsteuer
  • Stromsteuer
  • Tabaksteuer
  • Zwischenerzeugnissteuer
  • Einfuhrumsatzsteuer auf Einfuhren
Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!