Was ist eigentlich ein Lohnsteuerhilfeverein?

Frag doch einfach mal Mutti. Bei wie viel Grad wasche ich am besten meine Unterwäsche, wann muss ich Winterreifen aufziehen, wie beantrage ich Bafög, wie koche ich Königsberger Klopse und um Himmels Willen, wie erstelle ich meine Steuererklärung?

Auf so ziemlich alle Fragen wissen Mütter meistens eine Antwort. Ob sie dann auch immer Recht behalten, sei mal dahingestellt. Doch wenn es die Mutti sagt, dann kann es schon nicht verkehrt sein und im Notfall kann man sein Gewissen damit beruhigen, dass man für ein Missgeschick selbst nicht verantwortlich ist.

Anders sieht es in Bezug auf Steuerfragen aus. Dann dreht die Mutti oft nur mit den Augen und prustet, dass man das alles im Internet nachlesen kann oder man fragt eben einen Lohnsteuerhilfeverein. Aber was ist das überhaupt, ein Lohnsteuerhilfeverein?

Ausgangspunkt sind die 60er Jahre

Die Arbeitslosenzahl in Deutschland ist so gering wie noch nie. Ähnlich gute Zahlen konnte die Regierung auch in den 60er Jahren verkünden. Eine florierende Wirtschaft und Vollbeschäftigung spülten nicht nur mehr Geld in die Haushaltskassen, vielmehr verkomplizierte sich auch das Steuerrecht.

Das bedeutete wiederum, dass immer mehr Arbeitnehmer heillos überfordert waren, wenn sie jedes Jahr aufs Neue ihre Steuererklärung abgeben mussten. Zu damaliger Zeit war es äußerst kostspielig, diesbezüglich einen Rechtsanwalt oder einen Steuerberater zu kontaktieren. So kam es, dass sich die ersten Lohnsteuerhilfevereine herausgebildet haben. Fortan konnten sich Steuerzahler innerhalb der Selbsthilfe-Einrichtungen kostengünstig beraten lassen.

Keine Steuertipps mehr verpassen

Wie finanzieren sich Lohnsteuerhilfevereine?

Lohnsteuerhilfevereine arbeiten einzig und allein nur nach dem Prinzip der Kostendeckung. Gewinne werden dabei nicht erzielt. Mitglieder müssen einen pauschalen Beitrag zahlen, der abhängig vom jeweiligen Einkommen ist. Mitglieder können dafür mehrere Leistungen in Anspruch nehmen.

Das sind zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Erstellung der Steuererklärung
  • Antragstellung von Freibeträgen
  • Ausschöpfen von steuerlichen Vorteilen
  • Vorausberechnung von Steuererstattungen bzw. -rückzahlungen
  • Prüfung des Steuerbescheids
  • Vertretung vor Gerichten

Kann jeder Lohnsteuerhilfe anbieten?

In Deutschland ist der Begriff „Lohnsteuerhilfeverein" eine geschützte Bezeichnung. Um den Titel tragen zu dürfen, müssen aufwendige Prüfverfahren durchlaufen werden. Erst dann dürfen Berater Unterstützung in Sachen Steuererklärung anbieten. Auch das Personal muss mehrere Prüfungen ablegen, um überhaupt für einen Lohnsteuerhilfeverein arbeiten zu können.

Vorteile von studentensteuererklaerung.de

Unsere Kunden suchen nach einer einfachen und sicheren Möglichkeit, ihre Steuererklärungen ohne viel Zeitaufwand selber zu erstellen und eine maximale Erstattung ihrer Arbeitskosten zu erhalten.

Ein zugänglicher Prozess und ein bestmöglicher Support bei allen Fragen rund um unser Steuer-Tool sind unser Alleinstellungsmerkmal. Zahlreiche positive Erfahrungsberichte und Bewertungen unserer Nutzer auf Trusted Shops bestätigen uns einen seriösen, kompetenten und kundenfreundlichen Steuer-Service.

Hier nochmal alles auf einen Blick:

  • schnelle und einfache Erstellung deiner Steuererklärung
  • maximale Erstattung deiner Arbeitskosten
  • Support bei allen Fragen rund um unser Steuer-Tool
  • aktueller Steuer-Ratgeber für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Hier geht´s direkt zur Steuererklärung.

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!