Keine Angst vor der Steuererklärung

Wer sich an seine erste Steuererklärung setzt, fühlt sich schon mal etwas überfordert. Deshalb haben wir unser Steuer-Tool entwickelt. Das Tool macht dir den Einstieg in das Thema Steuern so einfach wie möglich. Hier ein paar wichtige Hinweise.


Warum überhaupt eine Steuererklärung machen?

Die meisten Studenten verdienen im Jahr weniger als den Steuerfreibetrag von 8.652 Euro (in 2016) und müssen deshalb keine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen. Die Abgabe einer freiwilligen Steuererklärung macht aber fast immer Sinn. Lassen sich auf diese Weise doch viele Studienkosten vom Staat zurückholen. Warum sich eine Steuererklärung ohne oder mit nur geringem Einkommen lohnt, erfährst du hier.

Welche Studienkosten kann ich absetzen?

Fast alle Ausgaben, die zum Zwecke einer Ausbildung aufgebracht werden müssen, können als Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung angegeben werden. Hierzu zählen z.B. Studiengebühren oder Semesterbeiträge, Fahrten zur Uni, Bibliothek oder zum Nebenjob, Fachliteratur, Arbeitsmittel und viele weitere Ausgaben. Einen Überblick über alle absetzbaren Werbungskosten findest du hier.

Wie funktioniert StudentenSteuererklärung.de?

Unser Tool haben wir speziell für die steuerlichen Anforderungen von Studenten und Absolventen entwickelt. Alle komplizierten Steuerformulare haben wir dabei in einfache Fragen übersetzt, die du anwählen und schnell beantworten kannst. Viele Hilfen und Tipps stellen sicher, dass du keine steuerrelevanten Angaben vergisst und alle Pauschalen nutzt. Unser Kostenrechner zeigt dir nach jeder Eingabe an, wie hoch deine Steuererstattung oder dein Verlustvortrag voraussichtlich ausfallen. Mit uns kannst du schnell und einfach deine Steuererklärung ohne Vorwissen online erstellen. Hier findest du weitere Informationen zu StudentenSteuererklärung.de.

Was passiert, wenn ich falsche Angaben in der Steuererklärung mache?

Da wir auf die Anzeige schwer verständlicher Steuerformulare verzichten und stattdessen einfache Fragen zur Auswahl stellen, ist es kaum möglich, mit unserem Tool fehlerhafte Eingaben zu machen. Du kannst deine Steuererklärung erst ans Finanzamt übermitteln, wenn alle Angaben an richtiger Stelle gemacht wurden. Natürlich akzeptiert jedes Finanzamt in Deutschland über uns erstellte Steuererklärungen. Hast du technische Probleme mit der Erstellung deiner Steuererklärung, hilft unser Support-Team dir gerne weiter. Solltest du tatsächlich falsche Angaben gemacht und die Steuererklärung bereits übermittelt haben, dann kannst du das Finanzamt einfach per Mail darüber informieren und deine Änderungen werden übernommen. Hier findest du weitere Antworten auf häufige Fragen.

Kann die Steuererklärung für mich Nachteile haben?

Eine Steuererklärung hat für Studenten eigentlich nie Nachteile. Wir bekommen ab und an Anfragen, ob die Abgabe einer Steuererklärung u.U. auch die Aufforderung zu einer Steuernachzahlung zur Folge haben kann. Dies ist theoretisch möglich, war bei unseren Nutzern aber noch nie der Fall. Wenn du tatsächlich Steuern nachzahlen müsstest, würde dir das mit Sicherheit bei Erstellung deiner Erklärung auffallen.

Wo bekomme ich meine Steuernummer und Steuer-ID?

Seit 2008 bekommen alle Bürger in Deutschland bereits bei Geburt eine Steuer-Identifikationsnummer zugewiesen, die ein Leben lang gültig bleibt. Mit der Steuer-ID sind alle persönlichen Daten verknüpft, sodass das Finanzamt Steuererklärungen eindeutig einer bestimmten Person zuordnen kann. Sollte die Steuer-ID dir noch nicht zugeschickt worden sein oder solltest du diese verloren haben, dann kannst du die Steuer-ID hier beantragen.

Neben der Steuer-ID existiert mit der Steuernummer ein weiterer Code, den das Finanzamt zur Identifizierung von Personen nutzen kann. Hierbei handelt es sich um eine 13-stellige Nummer, die immer links oben auf dem Einkommensteuerbescheid angegeben ist. Die Steuernummer kann sich anders als die Steuer-ID ändern, bspw. wenn sich durch Umzug auch das zuständige Finanzamt ändert. Wer noch keine Steuernummer hat, kann entweder beim Finanzamt nachfragen oder einfach die Steuer-ID in der Steuererklärung angeben.

Jetzt Steuerrückzahlung berechnen!