Willkommen in unserem Pressebereich

Für Anfragen bezüglich Interviews und Berichterstattung können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden.

Was macht Studentensteuererklärung?

Mit unseren Plattformen studentensteuererklärung.de und azubisteuererklaerung.de sind wir das erste Unternehmen in Deutschland, das Studenten/Absolventen und Auszbildenden eine speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Online-Steuererklärung ermöglicht. Wir halten nicht viel von unverständlichen und unübersichtlichen Steuerformularen. Wir wollen das Thema Steuern für junge Menschen so einfach wie möglich aufbereiten. Deshalb haben wir alle offiziellen und für unsere Zielgruppen relevanten Steuerformulare in einfache Fragen übersetzt. Anhand dieser Fragen navigiert unser Steuer-Tool die Nutzer schnell und sicher durch ihre Steuererklärung, die abschließend per Mausklick direkt an das Finanzamt gesendet werden kann. Unser Ziel ist, Studenten, Absolventen und Auszubildenden durch unseren Service eine maximale Erstattung ihrer Studien- bzw. Ausbildungskosten zu ermöglichen.

Kontaktieren Sie uns einfach!

Berlin

Kontakt

wundertax GmbH

Skalitzer Str. 33

10999 Berlin

Steffen Harting

Tel. 030 12085621
[email protected]

StudentenSteuererklärung in der Presse

WirtschaftsWoche, 12.09.2018

"Wer mit den oft verwirrenden Formularen des Finanzamtes nicht zu Recht kommt, kann sich Hilfe bei Steuerberatern oder im Internet auf Webseiten wie zum Beispiel Wundertax holen. ... und das ist mit rund 35 Euro pro Erklärung deutlich günstiger als ein Steuerberater ..."
>>> zum Artikel

trendsderzukunft.de, 28.06.2018

"Wundertax verzichtet auf unverständliche Behördensprache und bietet einen schnellen, übersichtlichen und nachvollziehbaren Dienst. Das Tool leitet den User anhand einfacher Fragen durch die Steuererklärung. Dabei sehen die Nutzer stets in jedem Schritt die voraussichtliche Rückerstattung."
>>> zum Artikel

Aachener Nachrichten, 13.06.2018

"Für alle Berufstätigen, die ihre Steuererklärung mit einem PC-Programm oder vergleichbarer Online-Software erstellt haben, ist das Überprüfen des Steuerbescheids meist einfach. Diese Programme zeigen bereits im Voraus an, wie hoch die Steuererstattung vermutlich ausfällt."
>>> zum Artikel

Antenne Niedersachsen, 04.05.2018

"Der einzige Nachteil war lange Zeit, dass es keine Online-Steuererklärungen für spezielle Berufsgruppen oder Menschen in Ausbildung gab. Diese Lücke schließt seit zwei Jahren etwa ein Berliner Softwareanbieter. Im Angebot sind maßgeschneiderte Lösungen für Studenten, Lehrer, Pädagogen, Polizisten, Soldaten oder allgemein Arbeitnehmer. Besonders interessant ist ein englischsprachiges Angebot für Expats."
>>> zum Artikel

Mittelstand Nachrichten, 19.02.2018

"Im Durchschnitt benötigen die Nutzer von steuererklaerung.de lediglich 54 Minuten bis zur Abgabe einer fertigen Steuererklärung. Die Rekordzeit in 2017 lag sogar bei nur 11 Minuten. Alles, was die Steuerzahler für die Nutzung des Service benötigen, ist ein Zugang zum Internet sowie ein entsprechendes Endgerät. Ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone spielt dabei keine Rolle."
>>> zum Artikel

deutsche startups, 07.02.2018

"Das Berliner Startup wundertax betreibt mehrere Plattformen, die den Nutzern bei ihrer Steuererklärung helfen, die sich an spezifische Personen- und Berufsgruppen richten ... Capnamic Ventures und PROfounders Capital investierten bereits 4 Millionen Euro in das junge Unternehmen."
>>> zum Artikel

Silicon Republic, 02.02.2018

"Wundertax helps workers and expats to recoup tax refunds without any hassle. Wundertax was founded in 2015 by David Czaniecki and has raised €4m so far from investors that include PROfounders Capital, Capnamic Ventures and various private investors."
>>> zum Artikel

Aachener Nachrichten, 30.01.2018

"Für bestimmte Personen- und Berufsgruppen wie Auszubildende, Studierende oder Lehrer gibt es inzwischen spezialisierte Online-Steuererklärungen. Diese Programme gehen gezielt auf die steuerliche Situation der jeweiligen Zielgruppe ein. Dadurch ist die Steuererklärung weniger komplex und zeitaufwändig."
>>> zum Artikel

Factory TV, 29.01.2018

"Immer mehr Gründer überlegen sich mittlerweile clevere Wege, wie man das komplizierte deutsche Steuersystem einfacher darstellen kann und die Steuererklärung ein Klacks wird. David Czaniecki, Gründer und CEO von wundertax, hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und ein Tool für die einfache Erstellung von Steuererklärungen entwickelt."
>>> zum Artikel

Mittelstand Nachrichten, 17.01.2018

"Besonders gut ist, dass jeder Nutzer, der seine Steuererklärung online erledigen will, erst für die Nutzung der Plattform Steuererklaerung.de zahlen muss, wenn er das Endergebnis tatsächlich ans zuständige Finanzamt abschickt. Sollte eine Nachzahlung anstehen, dann können sie die Eingabe einfach abbrechen und müssen für diesen Versuch keine Gebühr entrichten."
>>> zum Artikel

Tech.eu, 19.12.2017

"Germany’s wundertax raises €4 million to make filing taxes easier ... Wundertax’s service helps people file for tax refunds in a less complicated way. It is largely automated to serve people that aren’t too familiar with filing taxes and seeking refunds and who cannot afford to hire a tax consultant or accountant."
>>> zum Artikel

deutsche startups, 08.12.2017

"Weil viele Personen- und Berufsgruppen Schwierigkeiten haben, selbst ihre Steuererklärung zu erstellen, haben wir hierfür spezialisierte Tools entwickelt, z.B. für Azubis, Soldaten, Polizisten, Lehrer oder Expats." (Interview mit David Czaniecki, Gründer & Geschäftsführer von wundertax)
>>> zum Interview

deutsche startups, 22.11.2017

"Das Berliner Start-up wundertax bekommt 4 Millionen Euro. Das junge Unternehmen betreibt mehrere Plattformen, die den Nutzern bei ihrer Steuererklärung helfen, die sich an spezifische Personen- und Berufsgruppen wie Studierende, Auszubildende, Polizisten, Soldaten, Feuerwehrleute, Lehrer und Expats richten."
>>> zum Artikel

Gründerszene, 21.11.2017

"Das Startup von David Czaniecki ist eines dieser Unternehmen, über die in der Berliner Szene immer wieder geredet wird. Mit einer Steuer-Website für Studenten ist er gestartet und bietet mittlerweile viele Tools für die Steuererklärung an. Namhafte Investoren glauben an dieses Modell."
>>> zum Artikel

BACHELOR & MORE - Studienratgeber für Eltern, 3. Auflage (09/2017)

"An vielen Studienkosten beteiligt sich der Staat. Eltern und ihre Kinder können demnach Ausbildungskosten steuerlich geltend machen und sich somit einen Teil der Kosten vom Staat zurückholen.
>>> zum Artikel, S. 48-51

WDR, 24.05.2017

"Steuererklärung als Student - So macht ihr Cash! Die Macher von Studentensteuererklärung wissen ganz genau, welche Elemente einer Steuererklärung besonders für Studenten relevant sind. Als erstes Unternehmen in Deutschland haben sie ein Online-Tool entwickelt, das durch Hilfestellungen und Tipps Studenten durch die Steuererklärung führt."
>>> zum TV-Beitrag

Antenne Bayern, 16.05.2017

"Der Vorteil gegenüber etwa der staatlichen Steuersoftware ELSTER liegt bei steuererklärung.de darin, dass Ihnen Ihre Erstattungs- bzw. Steuersparmöglichkeiten konkret aufgezeigt werden und Sie damit auch ohne Steuerwissen sehr gute Aussichten haben, eine maximale Steuererstattung zu erhalten."
>>> zum Artikel

FOCUS Online, 07.04.2017

"Berufseinsteiger können bei ihrer ersten Steuererklärung tausende Euro sparen. Viele vergessen die angefallenen Kosten aus dem Studium abzusetzen. Dabei können sie das bis zu sieben Jahre rückwirkend machen."
>>> zum Artikel

Gründerszene, 03.04.2017

"Dieses Startup sollte jeder Student kennen: Studentensteuererklärung bietet ein Steuer-Tool für Kosten, die im Studium entstanden sind. Bezahlen musst Du nur dann, wenn sich der Service für Dich lohnt."
>>> zum Artikel

deutsche startups, 09.02.2017

"Das Konzept der Plattform ist simpel: Studentensteuerklaerung ist eine Website, die Studenten, Absolventen und Auszbildenden eine speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Online-Steuererklärung ermöglicht."
>>> zum Artikel

#2/2016 DIE ZEIT Campus RATGEBER

"Dank standardisierter Masken und zugeschnittener Tipps für Studenten lässt sich das (die Steuererklärung, Anm. d. Red.) schnell erledigen und direkt ans Finanzamt schicken."
>>> zum Artikel

Startup Valley, 19.10.2016

Studentensteuererklärung: Es braucht ein Starkes Team, um die Idee umzusetzen (Interview mit David Czaniecki, Gründer & Geschäftsführer von studentensteuererklärung.de)
>>> zum Interview

deutsche startups, 31.08.2016

"Wer quält sich gerne durch elendige Formulare? Studentensteuerklärung ist eine Website, die Studenten, Absolventen und Auszubildenden eine speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Online-Steuererklärung ermöglicht."
>>> zum Artikel

finanzen.de, 24.08.2016

"Alle Kosten, die während des Studiums entstehen, können Studenten von der Steuer absetzen. Das gilt selbst dann, wenn sie noch überhaupt kein Geld an den Fiskus zahlen. Wie das funktioniert, erklärt Daniel Hanemann von studentensteuererklärung.de im Interview."
>>> zum Interview

Kieler Nachrichten, 05.04.2016

"Die study clever GmbH in Berlin hat eine Online-Software entwickelt, die sogar vom Finanzamt zur Erstellung der elektronischen Steuererklärung anerkannt ist. Die Seite www.studentensteuererklärung.de hilf Studenten dabei, die Studienkosten aus dem betreffenden Jahr aufzulisten. Außerdem steht sie mit Rat und Tat zur Seite."
>>> zum Artikel

Bayerischer Rundfunk, 02.12.2015

"Ran an die Steuererklärung! ... Wer es richtig macht, kann nach dem Studium kräftig Kohle zurückkriegen."
>>> zum Artikel

Pressemitteilungen

15.05.2018 - Steuermonat Mai – Deadline für 32 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland

mehr lesen

14.02.2018 - Steuerzahler verschenken fast 10 Milliarden Euro pro Jahr.

mehr lesen

18.12.2017 - Berlin startup wundertax has recovered 40 million euros for German taxpayers and is now going international via new investment from a London VC.

mehr lesen

22.11.2017 - Steuer-Startup wundertax hat bereits rund 40 Millionen Euro an Steuererstattung gesichert.

mehr lesen